Sprit sparen

sprit-sparensprit-sparen_geld-sparenAbgesehen davon, dass Erdöl ein endlicher Rohstoff ist, ist Spritsparen aus einer rein persönlich-wirtschaftlichen Perspektive sinnvoll: Durch spritsparende Fahrweise und bewusste Überprüfung des Autos kann man jährlich hundert Euro und mehr sparen. Spritpreiskontrolle fängt also an, bevor man die billigste Tankstelle sucht – im Folgenden haben wir sinnige Tipps zum Spritsparen zusammengestellt.

vorrausschauend-fahrenEine vorausschauende und angepasste Fahrweise steht auf der Liste der Spritsparpotenziale ganz oben – auf 100 Kilometer sind so Einsparungen von 2 Liter und mehr möglich. Im Einzelnen sollen folgende Aspekte beachtet werden:

  • Vor roten Ampeln, Staus usw. frühzeitig vom Gas gehen.
  • Nicht auskuppeln, sondern den Gang eingelegt lassen und so aktiv die Motorbremse nutzen! Vor diesem Hintergrund auch: bergab bremsen vermeiden und das Fahrzeug in einem möglichst hohen Gang rollen lassen.
  • Ab einer Standzeit von rund 10 Sekunden lohnt es sich den Motor abzustellen. Start/Stop-Automatik des Autos wenn verfügbar nutzen.
  • Drehzahl beim Fahren niedrig halten und rechtzeitig schalten (bereits ab rund 2000 U/min bei Benzinern).
  • Nicht zu zaghaft beschleunigen: Den Wirkungsgrad des Motors nutzt man optimal bei einer Gaspedalstellung von ca. 80%. Rasches Hochschalten nicht vergessen!
  • Besser zu Zeiten fahren, wo wenig Verkehr herrscht und so das verbrauchsungünstige Stop-and-Go-Fahren umgehen.

sprit-sparen-autoAber auch das Auto selbst bietet einige Ansatzpunkte um Sprit sparen zu können. Wenn die folgenden Punkte berücksichtigt werden, sind zusätzlich Einsparungen von bis zu 1 Liter / 100 km möglich:

  • Überflüssigen Ballast vermeiden und das Auto regelmäßig entrümpeln
  • Reifendruck optimieren und somit den Rollwiderstand verringern (die angegebenen Werte für ‚Volle Beladung‘ verwenden)
  • Reifen mit geringem Rollwiderstand fahren – und: nicht zu breit!
  • Stromverbraucher reduzieren (Klimaanlage nur bei Sommerhitze, Sitzheizung nur bei Eiseskälte nutzen usw.)