Luxuslimousine als 3-Liter-Auto: Mercedes-Benz S 500 Plug-in Hybrid

Nein, in diese Überschrift hat sich kein Schreibfehler eingeschlichen – auf der IAA 2013 hat eine Mercedes S-Klasse ihre Weltpremiere gefeiert, deren Durchschnittsverbrauch (NEFZ) mit 3,0 Liter angegeben wird. Möglich wird das durch Plug-In Hybrid-Technologie: Neben einem 333 PS-starken V6-BiTurbo-Motor verfügt diese S-Klasse über einen Elektromotor mit einer Leistung von 109 PS. Mercedes verspricht eine rein-elektrische Reichweite von bis zu 30 km, bei Bedarf rennt der S 500 Plug-in Hybrid aber auch 250 km/h. Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ sich auf der IAA gerne den sparsamen Luxusgleiter von Daimler-Vorstand Dieter Zetsche erklären, wie unser Bild zeigt.

spar-s-klasse mercedes

© CMO

Bevor die Welt jetzt aufschreit, dass dieser Verbrauch sowieso nur auf dem Papier möglich ist: So lange Elektroautos mit geringen Reichweiten zu kämpfen haben – und das werden die noch eine ganze Weile – ist die Plug In-Hybridisierung von großen und Leistungsstarken Autos eine sinnvolle Übung. Denn: gerade deren Motoren verbrauchen im Stadtverkehr verhältnismäßig viel und die begüterten Fahrer sind nicht selten eben zwischen 10 und 30 km von der heimischen Garage bis zum Stellplatz am Büro unterwegs – beide ausgestattet mit einer Steckdose. In einer Arbeitswoche kann somit der theoretische Benzinverbrauch von 3 Liter / 100 km sogar unterboten werden!

Die Markteinführung der Spar-S-Klasse soll im 2. Halbjahr 2014 erfolgen.

Veröffentlicht in News Getagged mit: ,