Guter Sprit, schlechter Sprit

Nein, es geht nicht um die Frage: Markentankstelle oder freie. Auch nicht um Alkoholisches – das gleich vorne Weg. Die Frage ist vielmehr: Wofür ist das Benzingeld gut angelegt, wofür weniger. Stau beispielsweise. Zäher Stadtverkehr. Das ist eine schlechte Investition für Sprit. Meiner Meinung. Autobahn? – Geht so. Aber wie wär’s mit…

…Island?!

Endlose Straßen, wenig Verkehr, Geschwindigkeitsbegrenzung 90 km/h bzw. 80 auf Schotterpisten. Kein Rasen, einfach fahren. Landschaft genießen, Kurven, Serpentinen und einspurige Brücken. Hier gibt es keinen Stau und auch mal 30 Kilometer lang kein anderes Auto. Nur Straße, Landschaft und das eine oder andere Schaf am Straßenrand (aufpassen!).

Islands Ostfjorde

© CMO

Das ist, wie ich finde, wirklich gut angelegtes Spritgeld. Und ausnahmsweise auch mal ohne Spritpreiskontrolle.de, denn Tankstellen gibt es wenige, da tankt man was man kriegen kann. Und der Preis ist fast auch überall der gleiche. Ganz im Gegensatz zu Deutschland…

In diesem Sinne, gute Fahrt!

Veröffentlicht in News Getagged mit: ,